Ordensverfehlungen!

Wir haben als Prinzenpaar mehr als 200 Prinzenpaarorden vergeben. Dabei lag uns die Auszeichnung von Menschen am Herzen die für die Fastnacht Leistungen erbrachten. Teilweise wurden die Orden sehr spät (Fastnachtsdienstag 15 Uhr!) in der Kampagne vergeben. Da die Orden am Fastnachtsdienstag um 24 Uhr (Gott sei Dank!) abgelegt werden, konnten einige Ausgezeichneten Fastnachter unseren Orden nur wenige Stunden/Tage tragen. Andere dagegen haben ihren Orden bereits bei der Inthronisierung am 11.11.2015 erhalten und durften die Auszeichnung auf allen närrischen Veranstaltungen vorzeigen. Allerdings birgt dies die „Gefahr“, dass der Orden mal vergessen wird und eine „Strafe“ in Höhe von 11,11 Euro fällig wird. Wir waren ein gnädiges Prinzenpaar und sind den „Straftätern“ nicht intensiv nachgegangen…

Deshalb haben wir hier auch wenig Einnahmen zu verzeichnen. Wir hatten ja angekündigt die Strafgelder für einen „sinnvollen Zweck“ zu verwenden. Ich habe deshalb gerade 111,11 Euro für die Helfer der Flüchtlinge auf deren Spendenkonto überwiesen. Die Aufstockung erfolgte durch uns.

Zu den Orden möchte ich noch anmerken.
Dass die Orden begehrt sind, ist in Ordnung.
Dass wir aber konkret angesprochen wurden, finde ich nicht in Ordnung. Die Vergabe der Orden muss in der freien Entscheidung des Prinzenpaares liegen. Wir haben gerne, viele Orden vergeben. Wir haben auch noch einige übrig. Aber wir wollen nicht gedrängt werden unsere Auszeichnungen zu vergeben. Leider ist dies passiert und für uns waren dies unschöne Momente. Hört in Zukunft damit auf!

Noch unverschämter wird es wenn diese Personen irgendwann Erfolg haben, einen Orden erhalten, ihn aber nicht tragen.
Als Höhepunkt der Unverschämtheit sie aber nicht bereit sind die 11,11 Euro zu spenden.
In diesen Momenten waren wir richtig stinkig. Gott sei Dank war dies nicht oft der Fall…

Wir jedenfalls haben erst mal genug von unseren Orden
Schön dass die jetzt in der Kiste liegen und nicht an unseren Hälsen baumeln.

IMG_1982

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.