Der Prinzenpaarwagen

Die Überlegungen ob wir 2016 das Prinzenpaar machen wollen begannen schon während der letzten Fastnachtskampagne. Meine Begeisterung erlitt einen schweren Schlag als ich am Ende des Fastnachtsumzugs merkte Prinzessin Sandra II. hatte keinen eigenen Prinzessinnen Wagen. Nach meinem Verständnis geht dies überhaupt nicht. Wenn wir Prinzenpaar machen, dann wollte ich einen eigenen Wagen. Kaum gesagt und schon versprachen mir Karin + Joachim von den Sackschdoahoggern, dass sie sich darum kümmern. Sie sahen das genau so.

Inzwischen ist klar die Vereins AG baut einen neuen Wagen, auf dem die zukünftigen Tollitäten einen separaten erhöhten Platz haben werden. Wir aber, wir fahren in diesem Jahr (vielleicht zum letzten Mal in Bürstadt) auf einem eigenen Prinzenpaarwagen.

Dass dies klappt, freut den Prinzen ungemein!

Doch vor der Freude kommt erst mal die Arbeit. Der Zustand des „alten Prinzenpaar Wagens“ ist logischerweise nicht der Beste. Nicht ohne Grund hatte die Vereins AG im letzten Jahr Sandra II. nicht auf diesem Wagen mitfahren lassen. Aber wie so oft, wenn du meinst es ist ausichtslos, dann öffnen sich Türchen und es geht weiter. Der erste Glücksfall war die Zusage vom Vater unseres Gardemädchens Louisa Bechtloff, wir könnten den Wagenbau bei ihm in der Halle auf dem Johanneshof machen.

Wer nicht weiß wo der Johanneshof liegt hier eine Anfahrtsbeschreibung. Natürlich sind hier vor allem Johanneshof Rollenbaudie Helfer angesprochen, die uns behilflich sein wollen um den Wagen in einen vorzeigbaren Zustand zu bringen. Der nächste Helfertermin findet am Samstag den 12.12.2015 um 10 Uhr statt. Es gibt Gerüchte, dass der Prinz wieder Fleischwurst vorbeibringt, die von einem Ex-Prinzen gefertigt wurde… und verdurstet ist beim Wagenbau in Bürstadt noch nie jemand…

Mir ist klar aus den Erfahrungen in letzter Zeit, richtig gewerkelt wird sicherlich noch nicht um 10 Uhr, denn Pünktlichkeit ist so eine Sache… aber wir hatten ja gestern Abend auch einen Helferabend in anderer Angelegenheit und da haben die Aktiven mich auch ganz schön ins schwitzen gebracht. Also wer dem Prinzenpaar helfen möchte, und den Sackschdoahoggern unter die Arme greifen will, sollte sich den Termin merken. Wir finden für jeden eine Tätigkeit.

Wer sich den ursprünglichen Zustand des Wagens betrachtet, dem ist klar, da sind noch ein 2015-11-07 10.52.29paar Arbeitstunden nötig. Aber wir sind zuversichtlich, schließlich haben wir ja noch Zeit bis zum Fastnachtssonntag. Unterstützung erhalten wir am Fastnachtswochenende von den Fachleuten des Gartencenters Beier. Die werden, sehr zur Freude der Prinzessin, den Wagen mit echten Blumen schmücken! Da bleibt nur zu hoffen, dass es nicht zu kalt wird.
Wer sich noch nicht vorstellen kann wie der Wagen aussehen könnte, dem kann ich ein Bild von vor langer, langer Zeit anbieten. Damals hieß die Infantin Karin und der Prinzenpaarwagen war schon der gleiche wie in diesem Jahr!!!

Scannen0012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.